Dienstag, 31. Januar 2012

Warum Menschen handeln


Der Mensch, das rationale Wesen, homo oeconomicus und was es da noch so alles gibt. Werte Ingenieure - ich bitte jetzt schon mal um Nachsicht, aber wir sind nun einmal rechte "Gefühlswesen". Rationale, freie Entscheidungen sind eher ein Wunschdenken. Dasselbe gilt für die Illusion, wir hätten jederzeit alles im Griff. Darüber amüsieren sich Wissenschaftler seit Jahren und denken sie hätten alles im Griff. Ja, der Mensch bleibt mit das spannenste auf dieser Welt (für mich).

Es ist ganz einfach
Jeder Mensch handelt aus einem der folgenden vier Gründe:
  1. Weil es richtig aussieht,
  2. Weil es sich richtig anhört,
  3. Weil es sich richtig anfühlt,
  4. Weil es Sinn macht.

Fast alle handeln aus den ersten drei Gründen, kaum jemand aus dem 4.Grund. Wir sind meist weder vernünftig noch logisch. Studien belegen das seit langem.

Was machen wir also?

Wir erfinden die Gründe für unsere Entscheidungen und unser Handeln. Es handelt sich um nachträgliche Rationalisierungen, damit die anderen endlich aufhören, einen mit dieser dummen Frage „Warum?“ zu nerven.

Quelle: Woodsmall: Auf dem Weg zu exzellenter Kommunikation



Kommentar veröffentlichen