Sonntag, 4. März 2012

Anders 2: Du sollst begeistern

Nun wissen wir, dass jeder Mensch anders tickt. Es ist also nicht ganz so einfach, dieses "Gebot" zu befolgen. Wie soll man das anstellen? Eine kleine Betriebsanleitung ist hilfreich. Die gute Nachricht: alles recht einfach, wenn Sie es sich nicht selbst schwerer machen als es ist.


Das zweite Gebot: Du sollst nicht langweilen!

"Ob Sie reden, mailen oder eine Präsentation machen müssen: Kommunizieren Sie immer spannend! Errichten Sie einen Spannungsbogen, indem Sie zum Beispiel ein Thema anschneiden, dann aber noch nicht alles dazu sagen. Vermeiden Sie hölzerne Ausdrucksweisen, verwenden Sie sprachliche Bilder."
Quelle: businessvillage.de/Die-10-Gebote-erfolgreicher-Kommunikation


"Nicht langweilen" ist das Mindeste ...

... und nicht schwer: Halten Sie Ihre nächste Rede einfach in Unterwäche und führen Sie Ihr Verkaufsgespäch in Badeklamotten.Wir wissen ja, dass der Inhalt nicht so wichtig ist. Konzentrieren Sie sich auf die Show. Oder doch nicht nur? Hm ...
Tatsächlich sollten sich 90 Prozent der Präsentatoren und Führungskräfte aber auch der Verkäufer dieses Gebot hinter ihre Ohren tätowieren lassen. PPT-Schlachten, Vorträge und Reden, ebenso wie Verkäufer-Anmache, sind zu oft Baldrian fürs Gehirn oder einfach nur nervig. Immer die selbe Leier ... hanananahananana ...


Was können Sie nun Wie besser machen?

Eine GMV-These besagt ja, es geht ganz einfach. Als Babys hatten wir alle den schwarzen Gürtel als Überzeugungsmeister. Sorgen Sie dafür, dass Ihnen Kommunikation, Präsentation etc. Spaß machen. Dann können Sie sich immer noch um sinnvolle Techniken kümmern. Dazu gehören dann Erzählkunst, Körpersprache, Rhetorik, Interaktion, Reziprozität, PPT effektiv einsetzen und einige mehr.


Setzen Sie auf die Regeln des Überzeugens:
  • Freude an Kommunikation in all seinen Formen - nehmen Sie es sportlich
  • Die 3 As: Aufmerksamkeit, Annäherung, Anbindung (1)
  • Die 5 Faktoren: Inkongruenz und Überraschung, Einfacheit, Eigeninteresse, Selbstvertrauen, Einfühlungsvermögen (1)
(1) Mehr dazu erfahren Sie hier: Gehirnflüsterer

Ach ja, Spaß:
Wenn Sie es hassen, lassen Sie es - GMV. Das ist in Ordnung. Wenn Sie es ändern wollen, suchen Sie sich einen guten Coach oder Trainer. Mit einem Profi können Sie Ihre Einstellung und Haltung schnell ändern und Ängste und Hemmnisse abbauen. Bevor Sie das nicht erledigt haben und solange Sie vor jeder Präsentation einen Puls von 180 bekommen, nützen alle Techniken nichts. Sparen Sie sich also Seminare bis dahin.

Beispiel:
Irgendwo in der 1960ern. Muhammad Ali sitzt im Flugzeug. Kurz vor dem Start. Die freundliche Stewardess kommt und merkt, dass Ali nicht angeschnallt ist.
Stewardess: "Mr.Ali, Sir, bitte schnallen Sie sich an. Wir starten in Kürze."
Ali: "Ich bin Supermann. Ich brauche mich nicht nicht anschnallen."
Stewadess: "Mr.Ali, Sir – Supermann braucht kein Flugzeug."
Ali schnallt sich wortlos und schmuzelnd an.
Quelle: Frei nach: Kevin Dutton: Gehrinflüsterer, dtv, 2010, S.7


Und noch eines - GMV:
"Reden lernt man durch reden."
Cicero
Kommentar veröffentlichen