Sonntag, 11. August 2013

Kommunikation im Business

Aus dem Buch: So ticken wir, S.13


Außen und innen 



Kommunikation ist einfach
Wir wollen es insgesamt einfach halten und mit viel GMV an das Thema [Kommunikation] herangehen. Sie erwerben [im Buch] einiges Wissen dazu, wie Menschen ticken, was gute Kommunikation ausmacht und wie Sie die bewusste und beabsichtigte Wirkung Ihrer Kommunikation steuern und verstärken können. Dabei konzentrieren wir uns auf die besonderen Anforderungen im Business-Alltag. 


Gute Kommunikation ist einfach


Sie erfahren, dass gute Kommunikation einfach ist und Sie, wie die meisten Menschen, ausgezeichnet kommunizieren können. Lassen Sie sich nichts anderes einreden – auch nicht von sich selbst. Ach ja – das ist ein wichtiges Thema: Selbstgespräche und Selbstbeeinflussung. Auch das ist Kommunikation. Sogar diejenige, die Sie am meisten durchführen und die Sie am stärksten beeinflusst. Sie werden Angebote und Anregungen finden, wie Sie die „Gespräche mit sich selbst“ optimal einsetzen können. Und es gibt ein paar wenige und sehr wirkungsvolle Kommunikationsrezepte in Form von Kurzanleitungen und Mustern. 

Beispielsweise zu erfolgreichem Telefonieren und besonders effektiven Konfliktgesprächen. Ich halte nicht sehr viel von Techniken und festen Abläufen für Gesprächsführung, weil solche „Rezepte“ nicht für jeden funktionieren. Außerdem ist es aus meiner Erfahrung erfolgversprechender, an der inneren Haltung zu arbeiten. Techniken kommen erst danach – das Grundprinzip ist „von innen nach außen

Die einfachen Abläufe und Prinzipien erfolgreicher Telefongespräche und effektiver Konfliktgespräche sind allerdings grandios. Nahezu alle Teilnehmer meiner Workshops haben damit einen Riesensatz nach vorne gemacht. Da kommen Feedbacks wie: „Ich habe das bei meinem Autohändler ausprobiert. Was soll ich sagen, es hat geklappt.“ Oder: „Das ist unglaublich, seit Monaten mache ich mit dem Mitarbeiter herum und nur weil ich ihn den Lösungsweg habe selbst finden lassen, klappt das jetzt. Ich fasse nicht, dass das so einfach sein soll.“ Es ist so einfach – oft, meistens –, ach was, immer. Dazu später mehr. Lassen Sie sich überraschen. [später im Buch]


Tipps für wirkungsvolle Gespräche


Ablauf Telefon- und Konfliktgespräch:
  • Begrüßung
    Kurz knapp und angemessen - kein Small Talk
    Z.B.: "Hallo Herr Müller, bitte nehmen Sie Platz" 
  • Thema und Absicht benennen - keine Anschuldigung
    Klar und deutlich
    "Es geht um die Kommunikation zwischen uns. Ich wünsche mir
    früher über Abläufe und Entscheidungen informiert zu werden. So
    wie es jetzt läuft fehlt mir der Überblick. Das verunsichert mich"
  • Superfrage stellen - sehr offene Fragen
    Z.B. "Was schlagen Sie vor?"
    "Was machen wir da?"
    "Wie geht es jetzt weiter?"
  • Pause (Mund halten!)
  • Auf Einwände und Rechtfertigungen Absicht konkretisieren und
    wiederholen und mit einer Superfrage abschließen
    Gesprächspartner: "Ich weiß jetzt nicht, was Sie meinen?"
    "Zum Projekt X haben Sie mehr Zeit und zusätzliche Mitarbeiter
    kalkuliert. Jetzt kollidiert das mit anderen Projekten.  Ich wünsche mir
    früher über Abläufe und Entscheidungen informiert zu werden.
    Was schlagen Sie vor?"
  • Lösungen vom Gesprächspartner liefern lassen
Das funktioniert fast immer, wenn die innere Haltung klar, fair, lösungsorientiert
und ehrlich ist. So einfach kann es sein.


Sie können das - Kommunikation mit GMV
Kindle-Version: http://bit.ly/SieKoennenDasKindle 
Kommentar veröffentlichen